Erwin Grosche - ein vielseitiger Poet unter den Kinderbuchschriftstellern

Ein Kinderkonzert mit Erwin Grosche wird immer zu einem besonderen Erlebnis. Er erzählt, singt und überrascht mit Laut- und Leisegedichten. Hier wird geklatscht und mitgesungen, geraten und gestaunt. Alles ist bunt und rhythmisch. Er erzählt vom Badewannenkapitän und vom Wütendsein, von Träumen und Tigerstühlen. Seine Geschichten und Gedichte haben längst ihren Platz in den Schulbüchern und Gedichtsammlungen für die ganze Familie gefunden.

Unter:http://www.kinderbuchverlag-paderborn.de finden Sie alle seine Veröffentlichungen.


Repertoire- Kinderprogramm

“Und Löffel zu Löffel ins Löffelfach”
Die schönsten Quatschlieder und Spielgedichte von und mit Erwin Grosche
Alles Gute für Grundschulkinder (Klasse 1-4)

„Und Löffel zu Löffel ins Löffelfach“, Erwin Grosche sortiert seine Besteckschublade. „Und Gabel zu Gabel ins Gabelfach, und Messer zu Messer ins Messerfach. Ach, was`n Krach!“

Schnell werden die Kinder einbezogen. Da singt, klatscht und reimt man mit. Erwin spielt dazu Klavier (wird mitgebracht), singt auf der Gitarre und begleitet sich mit Akkordeon, Zahnbürsten und Besteckschublade. Erwin erzählt von verliebten Scheibenwischern, vom wütenden Tigerstuhl, vom lauten Gong, einem Elefanten (wird mitgebracht) und warum der Löffel zu Löffel ins Löffelfach will. Seine schönsten Quatschlieder und Spielgedichte erfreuen und überraschen alle.

Pressestimmen:
Leise, treffsicher, freundlich und bisweilen über sich selbst staunend: Erwin Grosche ist und bleibt einer der liebenswertesten Wort-Artisten, die wir haben.
(Lothar Sand, Eselsohr – Heft 6, Juni 2016)

„Erwin Grosche ist ein begnadeter Reim-Jongleur mit ausgeprägtem Sinn fürs leicht Schräge. Daher wird bei ihm der jodelnde Jaguar in Japan zum Superstar, das Lama nimmt an einer Spuck-Meisterschaft teil und beim Raben wird das Ruderboot zum Rudi-Boot. …..Das eignet sich auch gut für die Schultüte!“
(STIFTUNG LESEN – Lese- und Medienempfehlungen für Grundschulkinder 7/2016)


Buchveröffentlichung

Passend zum gleichnamigen Kinderbühnenprogramm erscheint das Kinderbuch mit Erwin Grosches beliebtesten Gedichten. Erprobtes und Bekanntes aus den Veranstaltungen und Kindershows, insbesondere die Klang- und Spaßgedichte sind bei den Kindern beliebt und zugleich sprachfördernd.

Erwin sagt dazu: “Das ist mein wichtigstes Buch des Jahres, mein ewiges Best-Off. Mehr habe ich nicht drauf!”

ISBN-10: 3414824531
ISBN-13: 978-3414824530
Kosten: 16,95€
http://kinderbuchverlag-paderborn.de


Kindertheaterstücke von und mit Erwin Grosche

Strumpf ist futsch
Sein erfolgreiches Kindertheater – seit 2014 zu erleben

Chaos im Kinderzimmer von Fliege. Überall liegen Strümpfe herum. Dabei hat sie doch letzte Woche erst aufgeräumt. Und vorletzte Woche auch. So beginnt das neue Theaterstück von dem bekannten Kinderbuchautor und Kabarettisten Erwin Grosche. Plötzlich ertönt lautes Geschrei aus der Strumpfschublade, Socki kann sein Gegenstück, den linken Strumpf, nicht finden. Womöglich hat sogar Fliege ihn verschlampt? Um ihre Unschuld zu beweisen und auch, weil Suchen viel spannender ist als Aufräumen, macht Fliege sich auf den Weg, Strumpf zu finden. Eine abenteuerliche Reise beginnt durch Strumpfschublade und Waschräume. Eine Waschmaschine spielt eine verdächtige Rolle und ein Pirat mit einer Wollmütze schaut vorbei. Probleme rund ums Aufräumen, das ist ein Kinderthema.
Eine lustige Geschichte vom Suchen und Finden, von Ordnung und Unordnung, mit Musik (Antje Wenzel) und vielen Liedern zum Mitsingen. Erwin Grosche mit Tochter Lisa gemeinsam auf der Bühne.


"Anne und die Bankräuber" mit Lisa und Erwin Grosche

Eine musikalische Lesung für 3. und 4. Klassen

Schräge Schurken, clevere Kinder und herrliche Verwicklungen:
„Wenn ich eine Geschichte lese und merke, wie sie sich entwickeln wird, wird sie für mich langweilig“, sagt Erwin Grosche. Entsprechend köstlich chaotisch anders und unvorhersagbar überraschend ist da sein Roadmovie-Krimi um Anne, Bruder Berti und den traurigen Papa, die eigentlich unterwegs ins Sanatorium der guten Laune sind. Aber eben nur eigentlich, denn ein trotteliges Bankräuberduo, 80.000 Euro Diebesgut und Papas Lieblingsschuhe, ohne die er nirgendwohin fährt, die er aber dummerweise daheim vergisst, machen die Fahrt zur grandiosen Verwirrfahrt, in der nicht zuletzt zwei Supermarkttüten eine tragende Rolle spielen. Ankommen werden die fünf nicht, aber sich finden – und das will schon etwas heißen.

Erwin Grosches Erzählung ist beides: eine anrührende Geschichte über den Verlust sowie ein spannend-komischer Krimi. Wie aber nun der Grosche-Roman diese beiden Erzählstränge zusammenführt, darin liegt die große Grosche-Kunst. Denn erzählt wird die Geschichte kapitelweise abwechselnd von Anne (gesprochen von Grosches eigener Tochter Lisa), als auch aus der Sicht der beiden Bankräuber, denen Erwin Grosche seine Stimme verleiht. Es entsteht eine raffiniert verschachtelte Handlung, in der die Perspektiven und Zeitebenen lustvoll durcheinander geworfen werden wie in einem Film von Quentin Tarantino. Der einzige, der in diesem zeitlich-örtlichen Durcheinander den Überblick behält, ist der Hörer. Bis kurz vor dem abschließenden Showdown bekommen die handelnden Figuren von der abenteuerlichen Geschichte fast gar nichts mit. Sie begegnen sich sogar kaum einmal, und wenn, dann hat jeder seinen ganz eigenen Eindruck von diesem Zusammentreffen.

Schon als Buch ist die vielschichtige Erzählung ein witzig-tollkühnes Meisterwerk. Von den beiden Grosches vorgelesen aber wird es auch noch zum Hörerlebnis. Lisa Grosche schlüpft glaubwürdig in die Erzählerinnenrolle der kleinen Anne, die nicht nur über sympathische Seiten verfügt.


Video-Einblicke über Lesereise in Vorarlberg 2015

Gerne können Sie sich unter dem untenstehenden LINK einen Einblick verschaffen,wie Erwin “arbeitet”. Viel Spaß!
https://www.youtube.com/watch?v=QU5uAo6LQoQ&feature=youtu.be