Woche der Begegnungen im Land Brandenburg

Das kulturbüro wurde vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg im Jahr 2000 mit der verantwortlichen Konzeption und gesamten Organisation für die seit 1993 bestehende „Woche der Begegnung mit Kunst und Kultur im Land Brandenburg“ beauftragt.
Jede „Woche der Begegnung“ stellt im gesamten Land Brandenburg ein Partnerland mit all seinen künstlerischen Ausdrucksformen zeitgenössischer Kunst und Kultur vor.
2001 war die Schweiz zu Gast, 2003 Spanien und für 2005 ist Ungarn geplant.
Unsere Partner sind immer die Kommunen und Kultureinrichtungen des Landes Brandenburg, das Ministerium und die jeweiligen Botschaften, Ministerien und Kulturinstitutionen des Gastlandes sowie Sponsoren.
Für die ‚Begegnungswoche mit Spanien’ vom 7. bis 15. November 2003 planten und organisierten wir 75 Veranstaltungen in 32 Orten im Land Brandenburg aus den Bereichen Kleinkunst, Theater, Tanz, Literatur, Musik, Bildende Kunst und Film sowie Symposien. Dabei wurde eine Zuschauerauslastung von 86 % erzielt.
Die ‚Begegnungswoche mit der Schweiz’ vom 3. bis 11. November 2001 umfaßte ca. 100 Veranstaltungen an 30 Orten im Land Brandenburg aus allen Bereichen der zeitgenössischen Kunst und Kultur der Schweiz sowie wissenschaftlichen Tagungen mit einer Auslastung von 82 %. Die Begegnungswoche war seit langem die umfangreichste und erfolgreichste Präsentation zeitgenössischer Kunst und Kultur der Schweiz.
Darüber hinaus beriet das Kulturbüro 2000 und 2001 das Ministerium in der Frage der Kooperation zwischen den Kulturträgern.


Kultursommer Rheinland- Pfalz

Von 1999-2003 war unser Büro für die Programmkonzeption und Durchführung des Straßentheaterfestivals im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung vom Kultursommer Rheinland-Pfalz verantwortlich. Wechselnde Veranstaltungsorte und thematische Schwerpunkte bilden die konzeptionelle und organisatorische Herausforderung für das künstlerische Konzept. Nach Zweibrücken, Mayen, Pirmasens und Bingen war vom 2. bis 4. Mai 2003 die Stadt Neuwied Gastgeber der Eröffnungsveranstaltung. Neben einem qualitativ hochwertigen Musikprogramm gab es erneut eine Vielfalt an interessanten Straßenkünstlern, die die Zuschauer auf gewohnt überraschende Weise unterhalten haben.